Erfahrungsberichte

Um selbst einen persönlichen Erfahrungsbericht abzugeben, musst du ganz nach unten scrollen.

40 Erfahrungsberichte:

  1. Decke ist heute angekommen.Direkt ausprobiert. Wunderbar geschlafen. Nur etwas geschwitzt. Soll man sich besser ausziehen? Temperatur 42 grad …würde gerne mal heisser stellen.

  2. Keine Fabel
    Seit einigen Jahren benutze ich die Infrarotdecke für meine FM Beschwerden. Sie entspannt, erwärmt und bringt sehr viel Linderung. Ich habe meiner Oma (Arthrose Patient) und meiner Tante (Rheumapatient) auch diese Decke empfohlen und sie haben sie ebenfalls gekauft. Es ist eine Wohltat für Körper und Geist. Hier eine kleine, aber lustige Zufügung….., mein alter, 16 jähriger Kater leidet auch unter Arthrose, und er ist blitzschnell bei mir, sobald ich die Decke nehme, denn er liegt auch gerne darin. Die Decke hat mein Leben viel angenehmer gemacht, und ich kann sie wirklich jedem empfehlen.

  3. Die Decke ist tatsächlich wirksam!!!
    Schon seit Jahrzehnten kämpfe ich mit Rücken- und Hüftbeschwerden (Arthrose). Tausende Wärmeflaschen haben mich mit ins Bett begleitet, um die Schmerzen zu lindern. Aber die Zeit ist nun vorbei. Nachdem ich nun ca. 3 Wochen die Infrarotdecke benutze, verspüre ich eine spektakuläre Verbesserung. Jeden Mittag eine Stunde lang 60 Grad Wärme machen den Tag um vieles angenehmer. Bei meiner Urlaubsplanung habe ich immer darauf geachtet, dass eine Sauna bei der Unterkunft vorhanden war, aber das ist nun nicht mehr so wichtig. Ich packe ganz einfach die Infrarotdecke in meine Reisetasche und verwende sie täglich auf meinem Zimmer. Die Decke ist für jeden mit diesen Beschwerden absolut empfehlenswert.

  4. Erfahrungen mit der Infrarotdecke
    Ich möchte gerne einen Bericht über meine Erfahrungen mit der Infrarotdecke hinterlassen. Wegen einer rheumatischen Erkrankung (ca. 10 Jahre) habe ich immerzu Schmerzen. Es fällt mir schwer, damit leben zu müssen; die Schmerzen überherrschen alles. Ich habe alles Mögliche ausprobiert, aber nichts hat geholfen. Auch die stärksten Schmerztabletten konnten nichts verändern. Nun habe ich die Infrarotdecke entdeckt und auch schon eine ganze Zeit benutzt. Es ist ein regelrechter SEGEN für mich. Mitten am Tage gönne ich mir die Zeit und lege mich in die Decke. Die Wärme dringt so tief in meinen Körper ein, sodass alles langsam entspannen kann. Meine Verkrampfungen, Muskeln und Gelenke werden schön warm und ca. nach einer Stunde Ruhe, Meditation oder Schlaf, kann ich den restlichen Tag wieder gut durchkommen. Das habe ich nicht mehr zu hoffen gewagt. Nun werde ich Urlaub machen und ich werde auch noch die Decke für den Stuhl/Sessel bestellen: diese kann man einfacher mitnehmen. Die Decke tut mir so gut, ich wüsste nicht, wie ich ohne sie auskommen könnte!!!! Noch eben kurz dies: Der Service der Fam. Luyben ist wirklich SUPER. Man wird bei ihnen herzlich empfangen, erhält ausführliche Erlklärungen, darf alles ausprobieren. Meine Decke ging kurz vor Ablauf der Garantie entzwei. Aber das war gar kein Problem, ich erhielt sofort eine neue Decke!!! Und……..das alles noch genussvoll mit einer duftenden Tasse Kaffee!!! WO FINDET MAN DAS NOCH!! Herzlichen Dank und macht weiter so!

  5. Rachor Anastasia

    Zahlungsweise der Decke ins Ausland
    Habe mir die Infrarotdecke bestellt und war skeptisch, da die Zahlung per Vorauskasse ist und ich diese in diesem Falle per Auslandsüberweisung tätigen mußte. Man hört genugnvon Betrügern die dann den Betrag erhalten und keine Ware verschicken. Dies hat in diesem Shop super funktioniert und ich habe nachdem die Decke vorrätig war auch umgehend erhalten.Die Decke selbst muß ich noch testen, da ich aus dem Urlaub in einem warmen Land komme und es mir momentan einigermaßen gut geht mit der Fibro und Arthrose.

  6. Hallo Petra & Paul
    Hallo Petra & Paul Vor einiger Zeit habe ich bei Euch eine Infrarotdecke gekauft. Ich benutze die Decke einige Male pro Woche, je nachdem wie ich mich fühle, mal mehr oder weiniger oft. Ich stelle sie meistens auf 55 Grad und für eine Stunde ein. Nach dieser Stunde komme ich wieder ziemlich geschmeidig daraus, fühle mich gut/besser und das bleibt dann auch eine Zeit so. Darum möchte ich Euch danken, dass Ihr mich mit dem Inserat in der Zeitschrift ‚RondReuma’ auf diese Decke aufmerksam gemacht habt. Nochmals herzlichen Dank und viele Grüeß, Jaap de Wolf

  7. Positive Erfahrungen
    Ich bin Sozialarbeiter und Arbeitssachverständiger gewesen, (seit vier Jahren bin ich Rentner). Seit meinem 20. Lebensjahr habe ich die Krankheit von Bechterew und das hatte zur Folge, dass ich vor 24 Jahren beide Hüftgelenke durch Kunstgelenke ersetzen lassen musste. Während der letzten Monate bekam ich zunehmende Schmerzen in meiner linken Hüfte. Ob die winterlichen Umstände darauf einen Einfluss hatten, weiß ich nicht. Die Beschwerden kamen aber in jedem Fall nicht ganz unerwartet, da auf den Röntgenphotos zu sehen war, dass der Hüftkopf der linken Hüfte nach 24 Jahren dünner wurde. Vor einigen Wochen sah ich in der Rheuma-Zeitschrift das Inserat von der Infrarotdecke. Von einem befreundeten Arzt, der selbst auch Gelenkschmerzen hat, habe ich gehört, dass ihm die Infrarotkabine geholfen hat. Diese sind aber teuer und haben auch viel Platz nötig. Die Infrarotdecke schien sowohl qua Preis und Platzeinsparung die ideale Lösung zu sein. (Seit meiner Jugend kenne ich die positive Wirkung der Infraphil – die rote Lampe von Phillips -; also ganz unbekannt mit dem positiven Effekt der Infrarotwärme war ich nicht). Trotz einiger Skepsis habe ich die Decke (für mich ist es mehr ein Schlafsack) gekauft. Sowohl ich als meine Frau benutzen diesen 1 à 2 Mal in der Woche. Meine Frau, da sie dadurch ganz und gar durchwärmt wird und ich selbst wegen der positiven Wirkung auf meine Schmerzen in der linken Hüfte. Die sind nach einigen Malen wie Schnee in der Sonne verschwunden. Vor einer Woche bekam ich Schmerzen in meinem rechten Unterschenkel. Möglicherweise eine Entzündung der Gefäßwand. (Habe ich vor einigen Jahren auch schon mal bei einer beginnenden Thrombose gehabt, die sich nun auch wieder bemerkbar machte und mit Hilfe eines Stützstrumpfes verholfen werden konnte). Da der Schmerz einige Tage anhielt, dachte ich: Wer weiß, vielleicht geht der Schmerz mit der Infrarotdecke wieder weg. Wenn nicht, dann muss ich doch mal zum Hausarzt. Also bin ich in den „Schlafsack“ gekrochen. ( Ich benutze ihn auf 47 Grad ungefähr 55 Minuten). Am nächsten Morgen war der Schmerz schon viel geringer, und am darauf folgenden Tag war der Schmerz vollkommen zurück gegangen. Am Anfang fühlt man die Wärme noch nicht so sehr, aber nach ca. 30 Minuten wird wirklich dein ganzer Körper wie in eine Decke von warmer Luft eingewickelt. Zuletzt lege ich sogar meine Arme über die Decke, da es mir ansonsten zu warm wird. Nach der Behandlung fühle ich noch eine ganze Zeit, wie die Wärme durch meinen ganzen Körper strömt. Ich habe wirklich großen Nutzen davon und bin froh, dass ich die Decke angeschafft habe. ( Sie erinnert mich an die Schlammpackungen in Ungarn. Dabei liegt man auch in einer Art Decke zu brühen. Aber jetzt ohne den Schlamm?)

  8. Resultat
    Ich möchte eben reagieren. Ich habe die Decke nun eine Woche und habe schon ein gutes Resultat. Ich benutze die Decke 2x pro Tag, mittags und abends vor dem Schlafengehen. Nun schlafe ich die ganze Nacht durch, werde zwischendurch nicht mehr wach. Als ich die Decke noch nicht hatte, habe ich mich die ganze Nacht gedreht und hatte Schmerzen. Nun nicht mehr, Dank der Decke.

  9. Ineke Maarseveen

    Die Infrarotdecke ist mein Freund geworden!
    Die Infrarotdecke ist mein Freund geworden! Was sind meine persönlichen Erfahrungen mit der Infrarotdecke? Es ist nicht so, dass die Infrarotdecke alle Schmerzen in meinem Körper wegnehmen kann. Dafür habe ich viel zu viele Erkrankungen, die Schmerzen verursachen. Aber doch ist die Infrarotdecke mein Freund geworden. Die Wirkung der Infrarotdecke ist bei mir folgendermaßen: Die Decke sorgt für weniger Schmerzen, geschmeidigere Gelenke und für das Ausscheiden von Abfallstoffen. Das Ausscheiden der Abfallstoffe ist sehr gut an meinem Urin zu riechen, und das ist meines Erachtens ein guter Beitrag den die Decke liefert. Oft liege ich vor dem Schlafengehen in meiner Decke. Es passiert schon mal, dass ich das Zeitsignal überhöre, da ich eingeschlafen bin. Das zeigt wohl, wie entspannt ich mich in der Decke fühle, und das ist ein gutes Zeichen. Fazit: Ich möchte die Decke nicht mehr entbehren müssen und kann sie jedem empfehlen der Schmerzen hat. Herzliche Grüße von einem zufriedenen Kunden. Ineke Maarseveen

  10. Ein Wunder
    Da ich wie so viele andere rheumatoide Arthritis und Fibromyalgie habe, habe ich etwas gesucht, was die Schmerzen ein bisschen lindern könnten. Als ich von der Infrarotdecke hörte, war ich wohl ein wenig skeptisch, denn ich hatte schon so viel ausprobiert, und bis jetzt hatte mir nichts geholfen. Erfreulicherweise konnte ich eine Woche lang eine Demodecke ausprobieren und die hat mich überzeugt! Die Wärme ist wunderbar, und nach einer Dusche fühle ich mich eine Zeitlang herrlich entspannt. Für mich ist das ein Wunder!

  11. Infrarotdecke
    Seit mehr als einer Woche habe ich auch eine Infrarotdecke. Ich kränkelte schon eine ganze Zeitlang und habe dadurch auch 20 Kilo abgenommen! Was ich auch probierte, ich nahm kein Gramm wieder zu. Nachdem ich gut eine Woche die Infrarotdecke benutzt habe, habe ich wieder ein Kilogramm dabei. Nach so vielen Monaten geht es endlich wieder aufwärts.

  12. Joke Patteel

    Infrarotdecke
    Ich habe rheumatoide Arthritis und Fibromyalgie, also sehr viel Schmerzen. Aber seit 2 Wochen benutze ich die Infrarotdecke, und seitdem habe ich viel weniger Schmerzen und nehme auch weniger Paracetamol mit Codein ein. Ich kann mich auch besser bewegen. Die Tiefenwärme ist herrlich. Ich hoffe, dass ich bald auch etwas länger laufen kann.

  13. Stefanie aus Utrecht

    Eine Wohltat
    Welch eine Wohltat! Ich suchte schon eine ganze Weile nach einer Infrarotsauna, da ich diese schon einige Male ausprobiert habe und als sehr wohltuend empfunden habe. Wir wollten gerne eine kaufen, aber die sind doch etwas teuer. Nun sah ich die Infrarotdecke. Ich habe sie sofort bestellt. Meine Familie und ich sind enorm begeistert. Ich denke, dass es ein Hit in den Niederlanden wird. Wenn man in der Decke liegt, fühlt man die Wärme in sich hochsteigen. Man kann ganz und gar entspannen, kleine Schmerzen vergehen. In Japan wird Far Infrarot sehr viel angewendet, da es damit so viele gute Resultate gibt. Die einzigen 2 Minuspunkte sind, dass die Decke für Menschen die größer als 2 m sind, etwas länger sein müsste, und dass wir in unserer vierköpfigen Familie immer darum kämpfen müssen, wer vor dem Schlafengehen in der Decke liegen darf, denn das möchten wir am liebsten alle gleichzeitig. Ich denke darum, dass wir noch einige von diesen Decken auf unseren Wunschzettel schreiben müssen.

  14. Decke
    Ich habe Arthrose und suche schone lange etwas, das meine Schmerzen lindern kann. Da ich es in einer Infrarotkabine langweilig finde und die Bänke darin zu hart sind, habe ich davon abgesehen. Aber dann fand ich die Infrarotdecke. Eigentlich ist es ein Schlafsack, denn wenn man eine Weile darin liegt, schläft man garantiert ein. Ich liege nun herrlich auf meinem Bett und genieße von der Wärme, die meine Schermzen lindert. Der Preis ist kein Problem, die Decke ist sehr viel preiswerter als eine Kabine. Ich bin sehr glücklich damit.

  15. Decke
    Ich habe nun seit mehr als 2 Wochen die Decke. Lege mich jeden Tag hinein. Die Wärme fühlt sich gut an und ich fühle mich meistens so entspannt, dass ich dabei einschlafe. Ich habe Fybromyalgie, leide an Steifheit und habe Schmerzen in den Muskeln und Sehnen. Gegen die Steifheit und Schmerzen hat die Decke mir leider noch nicht geholfen, aber hoffentlich kommt das noch. Thea

  16. Wunderbare Decke
    Wunderbare Decke Ich bin Masseur und benutze die Decke bei den Massagen. Die Kunden sind sehr zufrieden, entspannt und haben großen Nutzen davon. Ich benutze sie selbst auch. Die Wärme strömt wirklich tief in den Körper. Ich kann sie nur empfehlen.

  17. Desiree Stassar moderator van het FES forum

    Empfehlenswert
    Empfehlenswert Ich habe die Infrarotdecke auf der „Gezond en Wel“ Messe gekauft. Ich habe schon eine Weile darüber nachgedacht, ob ich mir eine Infrarotkabine kaufen sollte, aber der Platz im Haus war dabei ein Problem. Als ich auf der Messe die Decke sah und sie auch noch ausprobieren konnte, war ich so beeindruckt von der Wärme, dass ich sie sofort gekauft habe. Ich lege mich einige Male in der Woche in die Decke, und ich muss sagen, dass das wirklich herrlich ist. Ich habe Fibromyalgie (rheumatische Erkrankung) und darum täglich Muskelbeschwerden. Die Wärme dieser Decke verleiht wirklich Linderung. Ich kann sie nur weiterempfehlen! OK, es ist eben eine Ausgabe, aber davon hat man auch was.

  18. 50 plusbeurs

    Wunderbar
    Auf der 50plus Messe hat man mich aufgefordert, eben auf der Infrarotdecke im Sessel Platz zu nehmen. Da ich am Tag zuvor einen Rückenmuskel verrenkt hatte, nahm ich auch wirklich Platz. Welch eine wunderbare Wärme. Abgesehen von einigen Problemen mit meinem Rücken, habe ich auch Rheuma, und für beide Erkrankungen ist die Tiefenwärme der Infrarotdecke eine Wonne. Ich kann gut entspannen, ich habe das Gefühl, dass meine Gelenke geschmeidiger werden, und wenn ich sie abends benutze, kann ich ausgezeichnet schlafen. Wirklich empfehlenswert für jeden, der Gelenk- und/oder Muskelbeschwerden hat, aber nicht die Möglichkeit, eine Infrarotsauna ins Haus zu setzen oder regelmäßig in die Sauna zu gehen. Ich genieße hiervon, und da meine Decke auf dem Gästebett liegt, geht es nur noch darum, den Knopf einzuschalten und die Decke zu nutzen. Besonders verbraucherfreundlich!

  19. Erika Klever.

    Die Lösung!
    Seit einigen Jahren habe ich Morbus Bechterew, und dadurch habe ich immer Schmerzen in meinen Knochen und Muskeln, vor allen Dingen in meinen Rückenwirbeln, Hüften und Becken. Darum bewege ich mich auch immer viel steifer und strammer. Seit einigen Monaten habe ich nun die Infrarotdecke und darin liege ich fast jeden Tag ungefähr 45 Minuten. Meine Muskeln erholen sich davon sehr gut und ich fühle mich dann auch noch Stunden danach viel geschmeidiger in meinen Bewegungen und habe weniger Schmerzen. Jedem der noch zweifelt, ob er die Decke anschaffen muss, möchte ich empfehlen, das sicher zu tun. Es ist eben eine Ausgabe, aber die ist ganz SICHER lohnenswert!!!

  20. Heilsame Wirkung
    Ich bin seit ungefähr 3 Wochen im Besitz der Infrarotdecke und die gefällt mir SEHR GUT! Ich habe erst meinen Arzt konsultiert und gefragt, ob ich wegen meiner ernsthaften Blutgefäßerkrankung die Decke wohl benutzen kann. Aber das war kein Problem. Ich schlafe jetzt viel besser, habe nachts weniger Krämpfe und stehe darum viel ausgeruhter wieder auf. Auch habe ich wegen meines Rheumas/meiner Arthrose weniger Unannehmlichkeiten mit der Morgensteifheit. Ich merke es sofort, wenn ich einmal einige Tage nicht in der Decke gelegen habe. Für mich hat sie wirklich eine heilsame Wirkung!

  21. Herrlich, endlich entspannen
    Nachdem ich einige Artikel gelesen und die Erfahrungen von meiner Tante und meinem Onkel gehört habe, habe ich mich entschlossen, auch so eine Decke zu kaufen. Ich wurde freundlich und gut beraten. Es ist herrlich, in der Decke zu liegen. Wegen meiner Muskelerkrankung können meine Muskeln sich beinahe nicht entspannen, aber nun ist es mit der Decke möglich. Das ist wirklich eine Erleichterung. Einfach toll. Davor war es nur einige Male im Jahr in der Sauna möglich, aber wenn ich will, kann ich jetzt jeden Tag von entspannten Muskeln genießen. Aber ich merke auch, dass ich entspannter bin, und dann spreche ich nicht nur von meinem Körper. Auch kann ich herrlich schlafen, wenn ich in der Decke gelegen habe. Meine Nachtruhe ist also verbessert und meine Gelenke sind geschmeidiger geworden. Kurzum prima, das war ein goldener Wurf! Dass die Muskelspannung nachlässt, ist für mich vor allen Dinge eine große Abhilfe.

  22. EINE GOLDENE DECKE
    Petra und Paul haben zugestimmt, dass wir die Decke am Samstagabend noch abholen konnten. Nach einer sehr guten Erläuterung wie alles funktionierte, fuhren wir durch den Schnee wieder nach Hause. Ich habe die Decke sofort ausprobiert. Die Wärme war himmlisch. Ich bin nämlich ein Fibromyalgie-Patient und habe obendrein noch Osteoporose. Nach einem Monat hat sich herausgestellt, wie gut der Kauf der Decke war. Ich hatte davor so viel Schmerzen, dass ich Opiate und Entzündungshemmer eingenommen habe. Im letzten Monat habe ich aber nur noch ab und zu eine Paracetamol/Aspirin gegen die Schmerzen nötig gehabt. Ich fühle mich nun viel besser, habe keine Nebernwirkungen mehr von all den schweren Medikamenten und bin ein ganz anderer Mensch. Weiterhin habe ich festgestellt, dass vielen Hausärzten diese Decke noch nicht bekannt ist, und dass dadurch vielleicht viele Menschen, denen die Decke von Nutzen sein könnte, von dieser Hilfe keinen Gebrauch machen können. Sage darum jedem, der es hören oder fühlen möchte, dass dies eine GOLDENE DECKE ist.

  23. Die Wärme ist wunderbar
    Ich suchte schon jahrelang nach etwas, das mit Infrarot zu tun hat. Ich habe schon verschiedene Vorträge über Infrarotsaunen besucht. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das doch nicht das Richtige war, was ich suchte. Bis dass ich nach einem Hinweis meiner Nachbarin im Internet über die Infrarotdecke gelesen habe. Die Benutzer sprachen in ihren Berichten alle ganz begeistert von dieser Decke. Ich habe selbst verschiedene Sorten von Rheuma. (Bechterew, Fibromyalgie, Arthrose und Arthritis). Ich bin 41 Jahre alt. 2003 sagte man mir, dass ich Bechterew habe und in den Jahren danach kamen die anderen Rheumaarten hinzu. Also dachte ich: Probiere es mal mit der Infrarotdecke. Nachdem ich die Infrarotdecke nur eine Woche ausprobiert hatte, wusste ich schon, dass die WIRKLICH etwas für mich ist. Ich freue mich jedes Mal wieder, wenn ich darin liegen kann. Muss aber auch ehrlich dazu sagen, dass ich oft darin einschlafe. Aber es ist vielleicht auch bekannt, dass Müdigkeit zu Rheuma gehört. Wenn ich dann also wieder wach werde, bin ich herrlich warm, habe keine Schmerzen mehr und bin auch wieder ausgeruht. Auch wenn man bei diesen kalten Tagen zum Einkaufen war oder in der Stadt gewesen ist, fühlt man sich erleichtert, wenn man zuhause wieder eben in die Decke kriechen kann. Meine Kinder haben die Decke inzwischen auch entdeckt und die finden sie auch herrlich. Es ist wohl wichtig, dass man für sich selbst herausfindet, welche Temperatur am angenehmsten ist. Das ist für jeden anders, so habe ich das inzwischen bei meiner Familie entdeckt. Wenn man an Rheuma leidet, ist es also wirklich empfehlenswert, diese Decke zu benutzen. Aber auch, wenn man schnell friert.

  24. Welch ein Genuss!
    Wir haben die Decke kurz vor den Weihnachtstagen gekauft. Mein Mann und ich benutzen die Decke fast jeden Tag eine halbe Stunde. Wir haben immer weniger Gelenk- und Muskelbeschwerden. Wir stehen morgens wieder geschmeidig auf. Das ist ein Genuss.

  25. WENDY (Antwerpen)

    EINE ERLEICHTERUNG
    Vor einiger Zeit habe ich mir eine Infrarotdecke angeschafft. Endlich ein nützliches „Gerät“, das mir etwas nützt! Ich habe seit 3 Jahren CFS (Chronisches Müdigkeitssyndrom) und habe schon sehr viel getestet, gekauft und ausprobiert. Häufig ohne oder nur mit wenig Resultat. Bis ich die Infrarotdecke gesehen habe. Ich habe dann mit den freundlichen Menschen Kontakt aufgenommen, und sie haben mir angeboten, die Decke erst zu testen. Das habe ich getan, und das Resultat ist wirklich fantastisch! Ich schalte die maximale Temperatur und Zeit ein, und dann fühlt man wirklich den so tief sitzenden Schmerz langsam aber sicher aus dem Körper wegziehen. Die Beine und Arme, die manchmal 100 kg wiegen werden leichter, und nach 45 Minuten kann man wirklich mal einen schmerzfreien Moment erleben! Ein CFS Patient weiß das sicher zu schätzen. Sowie andere Leidensgenossen wohl wissen, muss man einen Moment der Ruhe haben, um in vollen Zügen davon genießen zu können, dass der Schmerz den Körper verlässt. Dann fühlt man sich einige Stunden wirklich gut! Ich würde sagen, teste die Decke und bewerte das Resultat, dass du damit erreichst. Das habe ich auch getan und eine Woche später die Decke gekauft. Ich wünsche jedem viel Erfolg…….

  26. 5-1-2009
    Seit einigen Wochen benutze ich die Infrarotdecke, und die gefällt mir ausgezeichnet gut. Ich habe M.E. (schwache Muskeln, wodurch ich schnell verkrampfe) und Arthrose. Wenn ich verkrampft bin oder Gelenkbeschwerden habe, insbesondere bei feuchtem Wetter, dann verleiht die Decke große Abhilfe. Davor war frostige Kälte nichts für mich, alles tat mir weh, aber nun macht mir das nichts aus. Kurzum: Ich habe mir selbst ein großes Geschenk gemacht und möchte die Decke nicht mehr entbehren.

  27. Ich kann nicht mehr ohne
    Ich habe schon 2 Jahre entsetzliche Muskelschmerzen, Überbelastung (Haushalt, nichts besonderes) Stress und Spannung. Ich schleppte mich schon 2 Jahre bis zum Freitag durch den Tag, das Wochenende hatte ich dann nötig um mich zu erholen, und am Montag ging es wieder los. Kein schönes Leben, obwohl man davon macht was man kann. Es schaffte mich manchmal so sehr, dass ich einfach nicht mehr leben konnte. Und dann mit all den Schmerzen auch noch aktive Mama und Frau sein. In der regulären Medizin kam ich nicht weiter als bis zum Hausarzt, der mir Massagen und Wärme empfahl. Über Google habe ich Ihre Website gefunden. Ich war so verzweifelt, dass ich mir noch am selben Tag die Decke bei Ihnen abgeholt habe. Ich war wohl sehr skeptisch. Anfangs fühlte sich das Liegen auch etwas merkwürdig an, aber man gewöhnt sich schnell daran. Ich liege nun jeden Tag mindestens 2x 45 Minuten in dem ‚Sack’. Mal etwas wärmer als das andere Mal, so wie man es selbst will. Eine neue Welt hat sich für aufgetan. Da der Körper wegen der schnelleren Durchblutung nicht mehr übersäuert ist, habe ich auch keine Schmerzen mehr und bin darum viel fröhlicher. Ich habe wieder Zeit für schöne Dinge. Sogar meine 10 jährige Tochter sagte unlängst zu mir: „Mama es ist doch gut, dass du den Schlafsack geholt hast“. Der Service der Kontaktpersonen ist toll. Sie sind verständnisvoll, mitfühlend und geduldig. Ich war am selben Tag abends noch willkommen, und Ihr Verständnis fühlte sich an wie eine warme Decke. Paul rief mich sogar noch in derselben Woche an, um zu fragen wie es geht. Also wenn Sie mich fragen, das Geld ist gut angelegt und man erhält viel dafür zurück. Es kostet auch nur wenig Strom und es nützt mir so viel. Ich habe ein viel schöneres Leben bekommen, das ich wohl mit der ganzen Welt teilen möchte. Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.

  28. Herrlich chillen
    Wir haben die Infrarotdecke in erster Linie angeschafft, da meine Frau große Arthrosebeschwerden hat. Wärme tut ihr sehr gut, und darum wollten wir eventuell eine Infrarotkabine anschaffen. Aber der Nachteil davon ist, dass man darin nicht wirklich entspannen kann. Man liegt oder sitzt auf einem harten Untergrund, aber bei der Decke ist das nicht so. Darum haben wir diese gekauft. Die erste Reaktion bei meiner Frau ist, dass es während der ersten 15 Minuten überall kribbelt und dass sie Schmerzen hat, aber danach wird es eine Wohltat. Mit weniger Schmerzen wird der ganze Tag wird für sie ein Vergnügen. Den Worten meiner Frau nach scheine ich selbst in der Decke zu schnarchen. ALSO HERRLICH CHILLEN

  29. Infrarotdecke in meinem Salon
    Da ich in meinem Salon mit Körperpackungen arbeiten wollte, suchte ich etwas, das den Körper warm halten kann. Ein Kollege benutzte dazu 2 Infrarot Wärmelampen. Infrarot ist eine herrliche durchdringende Wärme, aber ich fand, dass die Lampen nicht den ganzen Körper warm halten konnten. Am liebsten hätte ich eine Decke mit Infrarotwärme gehabt. Also bin ich über den digitalen Schnellweg auf die Suche gegangen. Bei vielen Großhändlern kann man Warmhaltedecken kaufen, aber die sind sehr teuer. Der Kaufbetrag muss erst noch zurückverdient werden! Meistens waren die Decken auch nicht mit Infrarotwärme. Also suchte ich weiter im Internet, bis ich die Site ‚saunadeken.nl’ fand. Ich habe Informationen angefragt, aber man hatte dort keine Erfahrungen mit Körperpackungen. Aber ich wagte es doch, da man die Infrarotwärme einstellen kann und der Preis war auch erheblich niedriger als alle anderen Warmhaltedecken bei en Großhändlern. Nun kann ich sagen: Ich habe die Decke gekauft und bedaure es bestimmt nicht. Im Allgemeinen finden meine Kunden es HERRLICH! Und das macht mich sehr zufrieden! Sandra Krus

  30. Infrarotdecke sehr willkommen
    Es ist schon wieder eine Zeit her, dass ich die Infrarotdecke bei Euch gekauft habe. Anfangs lag ich jeden Tag dreiviertel Stunde (42 Minuten) darin. Danach ging ich zu einer Cranio-Sacral Therapeutin. Diese Kombination half mir, von 3 à 4 Schmerzmittel/Entzündungshemmer täglich auf nur 1 Mittel pro Tag zurück zu kommen. Das bedeutet also, dass ich niemals sagen kann, dass es daran gelegen hat oder das ist das Heilmittel. Aber ich möchte doch meine ersten Erfahrungen mit allen eventuellen Käufern der Infrarotdecke teilen. Ich leide sicher schon 2 à 3 Jahre, wenn nicht länger, an Rheuma, die spezielle Art Arthritis psoriatica. Das haben mir ein Vertrauensarzt, ein Hausarzt und ein Rheumatologe bestätigt. Keine einzige Behandlungsmethode des Rheumatologen hat geholfen. Alle Sorten von Movicox und andere ähnliche Mittel konnten mir nicht helfen. Danach sagte der Rheumatologe: „Dann bekommen Sie eine Chemo-Kur.“ Meine Antwort: „Das entscheide ich immer noch selbst. Ich werde mich wohl im alternativen Bereich umsehen“. Das ist auch die Meinung der Niederländischen Rheuma Vereinigung. Bleibe nicht nur bei der alternativen Medikation, und denke auch nicht nur an die reguläre Medizin, sondern suche eine akzeptable Kombination von beiden Möglichkeiten. Ohne die reguläre Medizin würde ich jetzt nicht mehr leben, und ohne die alternative Medizin wäre ich nicht so gesund gewesen, Nach hervorragenden Behandlungen mit Akupunktur, Bioresonanztherapie und Naturheilmitteln kam ich letztendlich auch einmal in der Infrarotdecke zu liegen. Das erste Mal empfand ich es als gut und wohltuend. Nach einer ‚Sitzung’ von einer dreiviertel Stunde habe ich mich 5 Stunden lang vollkommen schmerzfrei bewegen können. Meine Bewegungen schienen auch derartig geschmeidig zu sein, als ob sie von einem kleinen Gott stammten. Ich konnte tiefe Kniebeugen machen, während ich davor nicht einmal die Treppe herab laufen konnte. Ich war so begeistert, dass ich selbst so eine Decke haben wollte. Aber ich muss wohl dazu sagen, dass dieser Effekt nur 5 Stunden andauerte und auch nicht mehr im selben Maß zurückgekommen ist. Ich benutze die Decke nun als willkommene Unterstützung bei der Einnahme der Medikamente, die also auf eine Tablette Ibuprofen (40 mg) pro Tag zurückgebracht war. Ich kann also jedem mit Rheumabeschwerden empfehlen, die Decke einmal auszuprobieren. Teste ob es auch hilft und bestelle dann die Infrarotdecke. Nach 5 oder 6 ‚Sitzungen’ hat man die Kosten dieser Decke schon zurück. Man verhindert die Entkalkung der Knochen bei Chemokuren und man bekommt auch keine Blutungen, die nach jeder Pretnison-Kur folgen. Die Erfahrung lehrt, dass die klassische Medizin meistens nichts davon wissen will, es sogar als Quacksalberei bezeichnet. Aber vorläufig bin ich trotz meiner Beschwerden das Musterbeispiel eines gesunden Sechzigers. Onno Albada

  31. Ineke van de Scheur

    Herrlich
    Auch ich war auf der Suche nach einer Infrarotkabine, aber die ist teuer und steht auch im Weg. Meine Tochter machte mich auf die Infrarotdecke aufmerksam, die im Mitteilungsblatt für Crohn Patienten angeboten wurde. Über ihre Website habe ich Kontakt mit ihnen bekommen, und ich konnte die Decke sofort abholen. Schwarzes Infrarot? Ich habe nie davon gehört, aber die Decke finde ich prima. Vor allen Dingen die Steifheit und die Rheumabeschwerden werden gelindert. Morgens stehe ich viel geschmeidiger auf. Bin ganz und gar zufrieden.

  32. fybromyalgie
    Ich habe die Decke nun einige Wochen zuhause und bin sehr froh darüber! Eigentlich wollte ich anfangs eine Infrarotkabine haben, aber die ist so teuer und groß. Die Decke ist eine noch bessere Alternative, einfach zu verwahren, eventuell mitzunehmen und herrlich komfortabel. Ich lege mich ungefähr 2-3 Mal pro Woche für eine Stunde in meinem eigenen Bett (also herrlich weich) in die Decke. Ich kann darin herrlich entspannen, aber vor allen Dingen werden die steifen und schmerzhaften Muskeln viel geschmeidiger. Auch das Aufstehen am Morgen geht viel schneller und weniger schmerzhaft. Nach einem schweren Tag weiß ich, dass ich dann normalerweise am nächsten Tag viel Beschwerden habe. Nun habe ich mit der Decke viel weniger Probleme damit. Wirklich empfehlenswert!

  33. M. van Haren

    Genuss!
    Für mich ist diese Decke eine wirkliche Abhilfe. Ich bin so froh, dass ich sie angeschafft habe. Da ich oft schmerzhafte Muskeln und Gelenke habe und auch oft Darmkrämpfe, krieche ich täglich in meine Decke und kann dann herrlich entspannen. Durch die viel bessere Durchblutung habe ich weniger oder gar keine Krämpfe mehr. Können Sie sich vorstellen, wie froh ich hierüber bin……..Ich krieche mit Freude in die Decke und komme herrlich entspannt wieder heraus. Sehr empfehlenswert! P.S. Mein Mann, der eigentlich nicht so viel von der Decke hielt, kriecht zur Zeit auch schnell in meine Decke, wenn er mit schmerzhaften Muskeln von der Arbeit bei unserem Sohn nachhause kommt.

  34. Fybromyalgie
    Hallo, sowie viele andere habe auch ich Fybromyalgie. Die Decke hat mir tatsächlich Erleichterung gebracht und die Steifheit ist auch weniger geworden. Ich habe vor allen Dingen Hüftbeschwerden, aber wenn ich die Decke regelmäßig benutze, kann ich eine bemerkenswerte Verbesserung feststellen. Es gelingt mir nicht jeden Tag, die Decke zu benutzen, und das fühle ich wohl, aber dann ist es wieder so wohltuend, wenn ich wieder darin liegen kann. Mein Arzt hat mir auch gesagt, dass ich abnehmen muss, und ich habe gemerkt, dass durch die Benutzung der Decke auch mein Stoffwechsel besser wird. Ich kann die Decke jedem empfehlen

  35. Tolle Erfahrung!
    Seit 2 Wochen benutze ich die Infrarotdecke und ich bin superbegeistert. Ich habe Fybromyalgie, bin meistens sehr steif und habe viel Schmerzen. Da ich nun jeden Tag mindestens 1x in der Decke liege, steht die Steifheit und der Schmerz so nach und nach nich mehr im Vordergrund und seit den letzten 2 Tagen bin ich sogar ganz schmerzfrei.Umständehalber bin ich gestern gar nich in der Decke gewesen, aber das habe ich am nächsten Tag sofort gemerkt. Ich kann nur ein Ding sagen: TOLL!!!

  36. Herrlich entspannen
    Meine Mitbewohner waren ein wenig skeptisch: „Was hast du jetzt schon wieder gekauft?“ Aber nachdem sie einige Tage zugeschaut haben, wie ich in meine Decke verkrieche und ich ihnen immer wieder erzählte, wie herrlich ich mich danach fühle (ich bin am Rücken operiert und darf noch keine Kinesi-Therapie nehmen), schauen sie nun doch ein bisschen neidisch drein, haha. Die Wirkung einer normalen Sauna kannte ich bereits, und ich muss zugeben, dass ich nun dieselbe Wirkung spüre. Wenn ich es kurz vor dem Schlafengehen mache, habe ich auch keine Probleme mit dem Einschlafen, denn ich bin ‚herrlich müde’ und nicht ‚gerädert müde’. Die zusätzlich ‚Fettverbrennung’ habe ich noch nicht feststellen können, vielleicht kommt das noch zu einem späteren Zeitpunkt….. Aber im Allgemeinen ist die Decke empfehlenswert. Grüsse aus Belgien Lizzy

  37. Ich bin ganz und gar glücklich
    Seit zwei Wochen bin ich ein glücklicher Benutzer der Saunadecke. Ich habe Fibromyalgie und Arthrose, aber nachdem ich 2 Mal die Saunadecke benutzt habe, fühle ich mich schon besser. Ich bin weniger steif und die Schmerzen sind deutlich verringert. Ich benutze die Decke nun jeden zweiten Tag 35 Minuten auf 42 Grad. Das finde ich herrlich. Grüsse Esther

  38. Infrarood-Schlafsack
    Gefällt die Decke? Na, und wie. Sie ist etwas schmal, aber dafür kann man Abhilfe schaffen. Es ist schwarzes Infrarot. Stimmt das? Ich sehe jedenfalls keine rote Glut. Aber sie lindert die Schmerzen. Kurz vor dem Schlafengehen ist die Wirkung am besten. Ich bin froh, dass ich da immer reinkriechen kann. Freundliche Grüsse H. v. Buren

  39. Grandios
    Im November kam mein Mann mit einem Inserat aus Tilburg nachhause. Nachdem ich das gelesen habe, war ich ganz begeistert, denn wir haben uns schon nach einer Infrarotsauna umgesehen. Aber wegen Platzmangel habe wir es immer wieder aufgeschoben. Ich habe die Decke nun einige Wochen, aber ich kann fast nicht mehr ohne diese. Wenn ich einmal zwei Tage nicht in meiner Decke gelegen habe, bin ich wieder so steif wie früher und habe auch wieder sehr viel Schmerzen. Ich habe Rheuma und schon einige Kunstgelenke. Die Decke ist wirklich empfehlenswert.

  40. Loes Raaphorst Den Haag

    Das Ei des Columbus!
    Seitdem vor 2 Jahren Fibromyalgie bei mir festgestellt wurde, habe ich natürlich nach allen möglichen Lösungen und Mitteln gesucht, diese Qualen ein wenig erträglich zu machen. Also schlucke ich Glucosamine und Fischölkapseln, stehe ich regelmäßig auf meiner Vibrationsplatte, bin fortwährend mit meinem Kirschkernsack beschäftigt, und ich probiere auch so viel wie möglich in Bewegung zu bleiben. Aber dann hörte ich von einer Infrarotdecke. Ich bin sehr kritisch und sicher nicht so leichtgläubig. Darum wollte ich das erst einmal selbst ausprobieren. Ich lag also vorige Woche zum ersten Mal in meinem Leben in einer Infrarotdecke. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich noch nie in einer richtigen Sauna gewesen bin, ganz abgesehen in einer Infraotsauna. Ich habe mich bei Menschen erkundigt, die hier wohl Erfahrung mit haben, und die haben mir erzählt, dass die Wirkung einer Infrarotsauna noch einige Stunden danach spürbar ist. Also war ich sehr neugierig, ob die Decke auch so eine Wirkung haben könnte. Die Gebrauchsanleitung ist sehr deutlich und einfach. Die Decke sieht aus wie ein Schlafsack, aber anstelle eines Reisverschlusses hat sie ein Klettenband. Zeit und Temperatur sind je nach Belieben gesondert einzustellen. Ich habe mich beim ersten Mal für 40 Grad und 30 Minuten entschieden. Kurz vorwärmen, und dann schlüpfte ich zum ersten Mal in die Decke. Es war wunderbar! Ich fühlte mich wirklich so zufrieden wie eine Katze hinterm Ofen. Für mein Gefühl viel zu schnell, hörte ich den Signalton und meine Zeit war um. Aber, haha, der große Vorteil war wohl, dass ich die Decke auf mein Bett gelegt hatte, das nun auch herrlich warm war, und ich dadurch in no time im Reich der Träume versunken war! Herrlich ausgeruht wurde ich nach einiger Zeit wach, und zum ersten Mal seit Jahren kam ich nicht steif aus meinem Bett! Ich musste nicht erst zu mir kommen, nicht recken und strecken, sondern konnte sofort mit meiner Arbeit beginnen. Beim zweiten Mal habe ich 40 Minuten und 42 Grad gewählt, was auch die automatische Einstellung der Infrarotdecke ist. Das schien für mich aber etwas zu warm und zu lange zu sein. Nach einer halben Stunde habe ich die Decke ausgesetzt und bin noch kurz unter meiner Deckbette liegen geblieben. In der Gebrauchsanleitung steht übrigens auch ganz deutlich, dass die Temperatureinstellung abhängig von der Person ist. Alles in allem kann ich nun folgern, dass die Infrarotdecke ideal für Fibromyalgie Patienten ist. Man muss dafür nicht aus dem Haus, sie ist viel preiswerter als die Anschaffung einer echten Infrarotsauna und sogar preiswerter als einige Besuche in einem Saunagarten. Ich bin sehr glücklich mit der positiven Wirkung, die die Decke auf mich hat.

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *