Vorteile der Infrarotdecke

In einer traditionellen Sauna generiert ein Ofen Temperaturen zwischen 80 und 100 Grad C, oft in einer Kombination mit Feuchtigkeit. Die Erwärmung des Körpers geschieht hier durch die Induktion der warmen Umgebungsluft. In einer Sauna enthält die Transpirationsfeuchtigkeit hauptsächlich Wasser. Der Saunagang dauert ungefähr eineinhalb Stunden und wird mit kalten Duschen abgewechselt.

Durch die Wirkung von Carbon Wires (diese senden das Infrarot aus) entsteht in der Infrarotsauna eine tiefgehende Wärme, die gleichsam aus dem Körper kommt. Die Infrarotdecke hat dieselben Effekten wie die Infrarotsauna. Der große Vorteil der Infrarotdecke ist die zielgerechte Entgiftung des Körpers. Außer Wasser befinden sich im Schweiß nämlich auch Fett, Cholesterin und viele andere Giftstoffe.

Obwohl absolut ungefährlich, ist es empfehlenswert, einen Arzt zu konsultieren, wenn Sie im Zusammenhang mit Ihrer Gesundheit irgendwelche Zweifel haben, ob Sie die Infrarotdecke benutzen dürfen, z.Bsp. schwangere Frauen, Menschen, die starke Medikamente einnehmen müssen oder wenn man akute, ernsthafte Musekelentzündungen hat, ist von der Verwendung der Infrarotdecke abzuraten.

Die Erwärmung der Haut fördert metabolische Prozesse. Größere zelluläre Energieproduktion wirkt heilend und genesend. Viren, Tumore und übrige mit bakteriell giftigen Stoffen geladene Zellen sind schwächer als normale, gesunde Zellen. Sie sind auch oft nicht resistent gegen Erwärmung und Hitze, sodass eine Erhöhung der Körpertemperatur die Heilung der Infektion fördert. „Hypothermie“ oder Fibertherapie bekämpft die Infektionen. Unser Körper entwickelt das Fieber, um den Stoffwechsel zu fördern und Krankheitskeime zu vernichten. Und diese Wirkung wird auch mit der Infrarotdecke erreicht.

Mit der Benutzung der Infrarotdecke wird die Blutzirkulation angekurbelt und sie belüftet die Gewebe. Die Atemwege werden geöffnet und die Schädelhöhlen gereinigt. Die Haut der meisten Menschen ist oft sehr inaktiv. Auch transpirieren die meisten Menschen so gut wie nie, und wegen der geschlossenen, luftdichten und synthetischen Kleidung hat unsere Haut kaum die Möglichkeit, gut zu atmen. Weiterhin tragen verschiedene Dinge, sowie ein ‚sitzendes Leben‘ und die Beschädigung der Haut durch Sonnen/UV-Strahlen auch dazu bei, die natürliche Funktion unserer Haut zu inaktivieren. Auch die Benutzung von Hunderte verschiedener Chemikalien, die sich verborgen in Lotionen, Seifen, Cremes und Deodorants befinden, verschiedene Reinigungsmittel und Rückstände in z.Bsp. Badewasser schädigenen nahezu täglich unserer Haut.

Mit der regelmäßigen Benutzung der Infrarotdecke kann die Haut sich langsam von den oben genannten schädlichen Einflüssen erholen. Eine Infrarotdecke entfernt toxische Chemikalien und Metalle schneller und effektiver als einige andere Methoden. Eine regelmäßige Benutzung der Infrarotdecke von +/- 40 Minuten sollte zu einer gesunden Gewohnheit werden.

Kommentare sind geschlossen.